Sprache

Über Kalnik

Herzlich Willkommen im Reich der schönen Natur, frischen Luft, herrlichen Aussicht, Ruhe und Gelassenheit, der traditionellen Lebensweise und bewahrten Bräuche, reichen Geschichte, erhaltenen historischen Denkmäler und wertvollen religiösen Gegenständen.
Der Kalnik befindet sich im nordwestlichen Teil Kroatiens, nur ca. 60 km von Zagreb entfernt.

Kalnik umfasst primär das Kalnikgebirge, das sich in südwestlicher – südöstlicher Richtung erstreckt. Charakteristisch ist die geringe Höhe (643m) und die nackten Kalkfelsen, die besonders attraktiv zum Klettern sind.

Aufgrund der günstigen Lage des Kalnikgebirges und gute thermische Bedingungen kommen Gleitschirmflieger hier auf Ihre Kosten, denen auf dem Kalnik zwei Startmöglichkeiten geboten werden.

Die Vorzüge des Gebiets Kalnik als Lebensgrundlage entdeckten unsere Vorfahren bereits in der frühen Bronzezeit, seit welcher das Kalnikgebirge kontinuierlich bewohnt wird.

Die Festung „Veliki Kalnik“ (Großer Kalnik) wurde seit Beginn des 13. Jahrhundert von zahlreichen Eroberern belagert: Tataren, Awaren, Türken, konnte jedoch nie erobert werden. Noch heute ist ist sie die am besten erhaltene mittelalterliche Festung in diesem Teil Kroatiens.

Die außergewöhnlich gut bewahrte und in vielerlei Hinsicht einzigartige Natur der Region ist als solche anerkannt und geschützt. 4200 Hektar Natur gibt es in der bedeutenden Landschaft am Kalnik, von denen 5,35 ha im botanischen Reservat des „Mali Kalnik“ (Kleiner Kalnik) liegen. Die schönsten Teile der Natur rund um den Kalnik können beim Rundgang des Lehrpfads erlebt werden.

Geschützt wird auch die einzigartige traditionelle Architektur der alten Holzhütten in der sogenannten „Ilica“ in der Nähe des Dorfes Vojnovec sowie die Bräuche der Weinbauern nach der Satzung von Križevci die seit jeher für den Kalnikwein eingehalten wird.